Baby-Entwicklung

Gehirnentwicklung in Kindergartenjahren

Gehirnentwicklung in Kindergartenjahren

Vielen Studien zufolge beträgt der Zeitraum, in dem sich das Gehirn im menschlichen Leben am schnellsten entwickelt, 0 bis 6 Jahre. Aus diesem Grund haben die Kindergartenjahre, die die Zeit von 0 bis 6 Jahren umfassen, einen sehr wichtigen Stellenwert für die Gehirnentwicklung des Kindes. Da das Kind die schnellste Lernfähigkeit hat, die es in seinem gesamten Leben haben kann, raten die Experten uns, dass in diesem Zeitraum viele Fächer unterrichtet werden sollten.

Forscher sagen, dass bei der Geburt eines Kindes Milliarden von Nervenzellen im Gehirn vorhanden sind und diese Zellen sich im ersten Jahrzehnt schnell vermehren. Die notwendige Menge an Stimuli, die den Kindern in dieser Zeit verabreicht wird, und die Nervenzellen stellen verschiedene Beziehungen untereinander her und als Ergebnis dieser Beziehungen vollendet das Gehirn seine Entwicklung sehr gut. Wenn das Kind während dieser Zeit nicht den notwendigen Reiz erhält, sterben diese Nervenzellen langsam ab und werden funktionsgestört. Leider haben die toten Zellen keine Chance, sich zu erneuern, so dass der Tod der Zellen irreversiblen Schaden verursachen kann.

Die Gewährleistung eines Höchstmaßes an Gehirnentwicklung steht in direktem Zusammenhang mit dem sozialen Umfeld des Kindes und den darin lebenden Personen. Kinder lernen viele Dinge in dieser Umgebung, in der sie aufwachsen, manchmal begegnen sie vielen positiven und manchmal negativen Ereignissen und sind von ihnen betroffen. Hier einige Vorschläge für Eltern zur Gehirnentwicklung von Kindern…

Was können Sie tun, um die Gehirnentwicklung zu unterstützen?

Seien Sie Ihrem Kind gegenüber immer positiv und versuchen Sie, seine Bedürfnisse unbeantwortet zu lassen. Weil Ihr Kind in den ersten Monaten beginnt, Ihnen als Antwort auf Ihre Bedürfnisse zu vertrauen, und aufgrund dieser Beziehung werden die Nervenzellen in seinem Gehirn verschiedene Beziehungen zwischen Ihnen aufbauen.

Stellen Sie immer sicher, dass Ihr Kind ausreichend für sie sorgt. Wenn Sie nicht genug Zeit für Ihr Kind haben, werden Sie nicht genug Unterstützung für seine soziale und emotionale Entwicklung haben. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass das Verbringen von genügend Zeit nicht bedeutet, dass Sie lange Zeit mit Ihrem Kind verbringen.

• Versuchen Sie, eine soziale Beziehung zu Ihrem Kind aufzubauen, und lassen Sie es nicht längere Zeit vor dem Fernseher stehen. Denn es ist das Ergebnis von Forschungen im Fernsehen, die negative Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns haben.

Ona Lies ihm vor, singe und singe, rede ständig mit ihm. Je mehr Wörtern Ihr Kind ausgesetzt ist, desto mehr Wörter verbessert sich seine Wahrnehmungsfähigkeit. Wenn Ihr Kind Wörter wahrnimmt, entwickelt sich seine Fähigkeit, sie zu verstehen und zu verwenden, schnell und sein Gehirn beginnt, schneller Verbindungen herzustellen. Die Auswirkungen dieser Aktivitäten auf das zukünftige Leben des Kindes werden in Form von schnellem Lesen und Verstehen, schnellem Denken und Reagieren bestehen.

Versuchen Sie, einen sicheren Spiel- und Forschungsraum für Ihr Kind zu schaffen. Viele Experten argumentieren, dass das Selbstlernen von Kindern nachhaltigere Auswirkungen hat, sodass Eltern und Erzieher dem Kind die Möglichkeit geben sollten, etwas zu entdecken.

Versuchen Sie, Verstärkungen zu geben, die es Ihrem Kind ermöglichen, seine positiven Handlungen zu verstärken. Sie können einige Verstärkungen wie "gut gemacht", "sehr gut", biliy ich wusste, Sie könnten es tun "verwenden.

Kontaktieren Sie Idil Cicek direkt