Baby-Entwicklung

Wie erhöhen Sie den EQ Ihres Kindes?

Wie erhöhen Sie den EQ Ihres Kindes?

Experten weisen darauf hin, dass die Entwicklung emotionaler Intelligenz von größter Bedeutung ist, um Generationen von lösungsorientierten Generationen mit hohen akademischen Leistungen zu erziehen, die von allen geliebt werden. Experten, dass Eltern, die eine Rolle in der Zukunft ihrer Kinder spielen, die Gefühle ihrer Kinder ignorieren und sie mehr oder mehr kritisieren und bestrafen, warnen, dass dieses Verhalten zu einer geringen emotionalen Intelligenz führt, die eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Lebensqualität des Kindes gelecekteki spielt.

Die Rolle der Familie in der emotionalen Intelligenz

Die Psychologin Dr. Mir vom Zentrum für Erziehungswissenschaft und Psychologische Beratung hat die Entwicklung der emotionalen Intelligenz und die Pflichten der Eltern bewertet. Ayşegül Önk Eray, kognitive Intelligenz (IQ) und emotionale Intelligenz (EQ) ergänzen sich, aber emotionale Intelligenzfähigkeiten, obwohl zu 50 Prozent angeboren, betonen, dass sie später verfügbar sind. Emotionale Intelligenz wird weniger vererbt als kognitive Intelligenz, sodass Mängel ausgeglichen werden können. Daher spielen Eltern und Erzieher eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der emotionalen Intelligenz von Kindern. Familie ist die Schule, in der der erste emotionale Unterricht erteilt wird. Es ist bekannt, dass Eltern mit hoher emotionaler Intelligenz mit diesen Kursen geschickter umgehen. Obwohl sich die emotionale Intelligenz in späteren Jahren weiterentwickelt, bietet sich die erste Möglichkeit, Elemente zu schaffen, in den frühen Kindheitsjahren.
Psychologe. Ayşegül Önk Eray beschreibt emotionale Intelligenz von Anfang an: tanıma Sich selbst kennen, sich seiner Gefühle und Gedanken bewusst sein, wissen, was und wie man es macht, Emotionen managen, die Kraft von Emotionen nutzen, ohne gefangen zu sein, sie konstruktiv und selbstmotivierend zu konstruieren in der Lage zu sein, zu handeln, zu mobilisieren, die Gefühle anderer zu verstehen, die Kraft des Einfühlungsvermögens zu nutzen, die sozialen Beziehungen auf gesunde Weise aufrechtzuerhalten. “

Zuallererst sollten sich Eltern bewusst sein, dass ihr Verhalten Vertrauen, Neugierde, Lernfreude und ein Konzept von Grenzen schafft, um ihren Kindern zu helfen, im Leben erfolgreich zu sein. Denn die zu erwerbenden emotionalen Fähigkeiten bauen auf dem in den ersten Jahren geschaffenen Fundament auf. Eltern müssen nach Wegen suchen, um ihre eigene emotionale Intelligenz zu steigern, bevor sie bewusste und qualifizierte Erzieher werden können.

Möglichkeiten zur Verbesserung der emotionalen Intelligenz des Kindes

1. Ermutigen Sie Ihr Kind, seine Gefühle zu entdecken und auszudrücken, und geben Sie ein Beispiel.
2. Erstellen und pflegen Sie klare Regeln und Grenzen. Wenn er es nicht tut, warne ihn zuerst, es wird ihm helfen, seine eigene Kontrolle zu erlangen. (Um die Zeit zu begrenzen, die er im Fernsehen und am Computer verbringt.)
3. Informieren Sie das Kind über Projekte zur sozialen Verantwortung, damit es lernen kann, sich in die Zusammenarbeit einzufühlen und sich daran zu beteiligen. Sie können ihn also lehren, sensibel zu sein, und ihn ermutigen, hilfsbereit zu sein.
4. Heben Sie in Gesprächen die Wichtigkeit von Ehrlichkeit hervor und erzählen Sie Beispielgeschichten darüber.
5. Wenn die Familie gemeinsame Probleme hat, bitten Sie das Kind, über Lösungen nachzudenken. Lass ihn seine Gedanken ausdrücken. Der beste Weg, um Ihre Fähigkeiten zur Problemlösung zu verbessern, ist die Organisation wöchentlicher Familientreffen.
6. Helfen Sie ihm, seine eigenen Probleme zu lösen, und unterstützen Sie ihn dabei, alternative Lösungen zu finden. Versuchen Sie nicht, Probleme an ihrer Stelle zu lösen.
7. Förderung der Teilnahme an sozialen Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Schule. Es ist wichtig, altersgerechte Möglichkeiten für Ihr Kind zu schaffen, um Freunde zu finden.
8. Lassen Sie das Kind Fehler machen, damit es lernt, die Konsequenzen zu tragen. Bringen Sie ihm bei, sich zu entschuldigen, wenn er einen Fehler macht. Sie müssen Ihre Fehler zugeben und zögern Sie nicht, sich bei Bedarf zu entschuldigen.
9. Wandeln Sie die Zeit, die Sie mit Ihrem Kind verbringen, in einen für beide Seiten zufriedenen Prozess um. Vernachlässigen Sie nicht den physischen Kontakt. Jeder braucht eine Umarmung. Das Kind lernt die Gefühle der Akzeptanz, Güte und des Mitgefühls durch Leben und Fühlen.
10. Ermutigen Sie Ihr Kind, geeignete Hobbys zu finden. Unterstütze ihn, um fortzufahren, lass ihn lernen, durchzuhalten. Aber vermeiden Sie ein Programm, das von Kurs zu Kurs läuft und bei Wochenendaktivitäten ertrinkt.
11. Wenn sie dem Kind kooperative Spiele beibringen, verstehen sie, dass Erfolg Teil des Gruppenprozesses ist. Es macht es einfach, mit einer wettbewerbsintensiven Welt fertig zu werden.
12. Unterrichten Sie, wie Sie negative Emotionen kontrollieren. Gefühle wie Wut und Zorn sind normale Gefühle, nur wie sie ausgedrückt werden, ist wichtig.
13. Es ist wichtig, optimistisch in Bezug auf die Beziehung zum Kind zu sein. Das Kind schafft sein eigenes Verhalten, indem es seine Eltern beobachtet. Die pessimistische Tendenz nimmt im Vergleich zu früheren Generationen zu. Der Lehrer des Pessimismus hat ein großes Risiko, das Kind für Depressionen anfällig zu machen.